Altbausanierung

 

Da heutzutage die Energiepreise fast täglich steigen, ist es um so wichtiger, die in die Jahre gekommenen Häuser bzw. Wohnungen auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Man kann den Energieverbrauch mit verschiedenen Sanierungsmaßnahmen reduzieren, zum Beispiel durch:
 

  • Dämmung des Daches

  • Dämmung der Außenwand

  • Dämmung der Kellerdecke

  • Fenstererneuerung

  • Erneuerung des Heizkessels oder der Heizanlage

Meist ist es sinnvoll auf die Außenwand ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) anzubringen. Dennoch sollte man der Dämmung des Daches und der Kellerdecke (unterer Abschluss des beheizten Wohnbereichs) nicht weniger Aufmerksamkeit schenken. Auch die Fenstererneuerung ist bei einer Sanierung des Wohnhauses ein wichtiger Punkt zum Energieeinsparen.

Diese Maßnahmen führen wir nicht alle persönlich durch, helfen aber unseren Kunden, sich einen Überblick über die vielen Möglichkeiten zu verschaffen und die richtige Entscheidung zu treffen. Wir organisieren aber auch gerne die komplette Sanierungsmaßnahme für unsere Kundschaft.

Außerdem beraten wir auch bei Finanzierungsfragen, denn durch interessante Förderprogramme der Kfw-Bank kann man ein sehr lukratives Darlehn bekommen.
Erfüllt man bestimmte Kriterien, können sogar Teilerlasse gewährt werden.
So kann man mit Hilfe dieser Förderprogramme beispielsweise die Heizung fast zum Nulltarif ersetzen bzw. erneuern, wenn man die Maßnahmen und Dämmungsstärken gezielt auswählt.